Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.07.1995

Faxline/Fernkontrolle von Monitoren

H. Uebelhack, Muenchen: Fuer PC-Schulungen gibt es Videoschaltungen, mit denen vom Dozentenplatz aus der Bildschirm einzelner Schuelermonitore sichtbar gemacht werden kann. Fuer eine Schulung beziehungsweise Betreuung ausser Haus waere es von Vorteil, wenn diese Technik auch als Fernbedienung funktionierte. Bekannt ist mir "Timbuktu". Gibt es noch weitere Software?

Die Redaktion: Farallons Timbuktu ist ein Newcomer in diesem Bereich, da diese Software bislang nur als Mac-Variante zur Verfuegung stand. Weitere bekannte Programme dieser Kategorie sind Nortons "PC Any-where" von Symantec (Fax: 02 11/ 991 72 22), "Reach Out" von Stac Electronics (Tel.: 00 44/13 44 30 29 00), "Carbon Copy" von Microcom (Dr. Neuhaus, Fax: 040/55 30 41 80), "Co/Session" von Triton Technologies (Programmer's Paradise, Fax: 081 21/765 66), "Close-Up" von Norton Lambert (Point, Fax: 089/50 72 71) und "Laplink V" von Traveling Software (087 62/95 16). Timbuktu und Laplink sind reine Windows-Anwendungen, waehrend alle anderen Systeme auch DOS-Rechner fernsteuern koennen. Laplink ist derzeit das einzige Programm, das sowohl Windows als auch Windows 95 im Mix fernbedienen kann.