Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1996

Faxline/Gesicherter Netzzugang

W. Ginter, Neufahrn: Wir suchen eine Zugangssicherung auf Softwarebasis fuer ein gemischtes Netware-, NT- und Unix-Netzwerk, das auch bei Ausfall der Server arbeiten kann. Das System sollte daher auch ohne Authentifizierungs-Server auskommen. Bis jetzt haben wir nur Hardwareloesungen gefunden. Mit welcher Software laesst sich unser Ziel erreichen, welche Clients werden unterstuetzt?

Die Redaktion: Angesichts der Server-Mischung in Ihrem Netz sollten Sie zunaechst einmal ueberpruefen, ob als Protokoll einheitlich TCP/IP verwendet wird. Fuer TCP/IP gibt es die Software "Netlock" von Netlock Systems (Intelligent Software Management, Fax: 061 03/90 81 00), bei der sich die Arbeitsstationen im Netz untereinander unabhaengig vom Server verifizieren. Die Anfrage nach einem Zugriff auf die Ressourcen des Netzwerks wird immer zum naechsten zertifizierten Client geleitet. Als Clients werden Windows 3.11, NT, OS/2, Solaris, Mac-OS und HP-UX unterstuetzt; Windows 95 ist fuer dieses Fruehjahr angekuendigt. Der Einsatz von Netlock schliesst Multiprotokoll-Installationen wie IPX zusammen mit TCP/IP aus, da andere Protokolle als TCP/IP als "Einbruchsversuch" interpretiert werden.

*Name von der Redaktion geaendert.