Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.1996

Faxline/Mac druckt an Netware

M. Blum, Koeln: Ist es moeglich, mit einem Mac-Rechner ueber ein Netzwerk von Novell auf einem HP 4 Plus unter PCL zu drucken? Was wird benoetigt? Eine kostenguenstige Loesung waere uns wichtig.

Die Redaktion: Grundsaetzlich ist es moeglich, dass die Macs im Netzwerk auf Druckern mit PCL als Druckersprache arbeiten. Die besten Voraussetzungen haben Sie, wenn Sie "Netware for Macintosh" mit dem Appletalk-Protokoll installieren. Dann ist auch der umgekehrte Weg moeglich, dass PCs einen Drucker benutzen koennen, der mit Localtalk an einen Mac angeschlossen ist. In beiden Faellen sorgt der "Appletalk-Printserver" (ein NLM namens ATPS) dafuer, dass der UEbergang einigermassen nahtlos ist. Die einzige Einschraenkung liegt in der Umschaltung der Drukkersprache zwischen Postscript und PCL, die von einem Mac aus nicht eingestellt werden kann, sondern automatisch erfolgt. Komplizierter sieht es aus, wenn ausschliesslich mit TCP/IP als Protokoll gearbeitet wird. Hier sollten Sie sich ueber Ihren Netware-Support oder ueber Online-Datenbanken die "Novell-Technotes" mit dem Titel "Setting up Non-Appletalk Print Queues" besorgen. Was die angestrebte kostenguenstige Loesung anbelangt, so waere auch die Frage zu stellen, ob alle Macs mit einer Lizenz von Netware for Macintosh an Netware angeschlossen sein muessen. Ist nur das Drucken gefragt, so kann "Powerprint for Netware" von GDT Softworks (ueber ihren Apple-Haendler zu beziehen) guenstiger sein.