Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.1995

Faxline/Zwei Monitore und ein DOS-PC

P. Fuerwentschen, Koeln: Wie lassen sich zwei VGA-Monitore ueber einen DOS-Rechner gleichzeitig ansprechen? Wir arbeiten mit einem speziellen Programm fuer psychologische Tests, bei dem zwei Monitore angeschlossen werden. Derzeit wird der eine Monitor ueber eine VGA-Karte gesteuert, waehrend der zweite mit einem Herkules- Adapter betrieben wird. Unsere Absicht ist aber, dass beide Monitore an eine VGA-Karte angeschlossen werden. Versuche mit TIGA-Karten waren nicht erfolgreich und zudem sehr teuer. Unsere Software laeuft unter dem Betriebssystem DOS. Mit welcher Soft- oder Hardware liesse sich das Problem loesen?

Die Redaktion: Die grundlegende Frage waere, welche Eingriffe Sie in das Testprogramm vornehmen koennen, bei dem die Herkules-Adresse fest vorgegeben sein koennte. Wenn das Programm im Textmodus mit zwei verschiedenen Adressbereichen fuer die Videoausgabe (VGA und Herkules) arbeiten kann, so sollte es auch moeglich sein, zwei Adressbereiche von VGA-Karten einzugeben, die in einem System koexistieren koennen. CAD/CAM-geeignete Karten wie die "Mirocrystal 40 Twin" von Miro (Fax: 0531/211399) sind von Haus aus in der Lage, zwei verschiedene Monitore anzusteuern. Eine andere Moeglichkeit ist der Einsatz eines kleinen Mehrplatzsystems wie der "Lightstone-Card" von der Firma Lightstone, Borgentreich (Fax: 05643/980122), mit der mehrere Grafikkarten (und Tastaturen) in einem Rechner integriert werden koennen.