Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.2003 - 

Jugendlicher in Haft

FBI schnappt Wurmschreiber

MÜNCHEN (CW) - Auf der Suche nach dem Autor des Blaster-Wurms hat die amerikanische Bundespolizei FBI erneut einen Verdächtigen verhaftet. Den Ermittlern ging ein Jugendlicher ins Netz, der nach Angaben von Staatsanwalt John McKay vom Western District of Washington die Blaster-Variante "RPCSDBOT" programmiert haben soll. Rechner, die von dem unter anderem auch als W.32 Randex.E bekannt gewordenen Schädling infiziert wurden, sollten zu einer Distributed-Denial-of-Service- (DDoS-)Attacke gegen Microsoft dienen. Randex nutzte zwar die gleiche Schwachstelle wie Blaster aus, konnte sich jedoch nicht sonderlich weit verbreiten. Ob der verhaftete Verdächtige auch tatsächlich an der Programmierung von Blaster beteiligt war, ist noch unklar. (ave)