Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.12.1993

Fehlertolerante Unix-Systeme von Motorola

MUENCHEN (CW) - Motorola kuendigte mit der "Series FT" ausfallsichere Unix-Rechner an, die auf dem 88110-Prozessor basieren und den Ausruestern aus dem Telekommunikationssektor angeboten werden sollen.

Die drei Modelle "520", "820" und "830" unterstuetzen das Telekommunikationsprotokoll SS7 (Signaling System No.7), fuer das Motorola von EBS die Lizenzrechte der Software Access Manager SS7 erwarb. Die neuen Rechner sind binaerkompatibel zu den Motorola- Systemen der Serie 900 sowie dem Einplatinenrechner MVME187/197.

Die fehlertolerante Systemarchitektur mit zwei isolierten E/A- Domaenen, umfasst zwei beziehungsweise drei (Modell 830) CPU-Sets, die jeweils mit einem RISC-Mikroprozessor und den dazugehoerigen Cache- und Hauptspeichermodulen ausgestattet sind. Damit bleibt der Ausfall von mindestens einem CPU-Set ohne Folgen.

Die Rechner arbeiten mit dem fehlertoleranten Unix-Betriebssystem V/88, Release 4.0, das auf SVR4 beruht. Neben der Unterstuetzung der gaengigsten relationalen Datenbanken wie Oracle 7.0, Ingres 6.5 und Informix 5.0 bietet das Betriebssystem die Moeglichkeit, Standard-Unix-Software zu verarbeiten. Die Preise reichen von knapp 110000 Dollar bis rund 175000 Dollar.