Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

GFC Gesellschaft für Computertechnik mbH:


26.10.1990 - 

"Fein-Tuning" bei der Erfassung von Betriebsdaten

Auf der diesjährigen Orgatec ruckt die GFC mbH aus Düsseldorf den Bereich Betriebsdatenerfassung in den Vordergrund. Neben entsprechenden Hard- und Softwarekomponenten wird beispielsweise auch eine Funkuhr angeboten.

Die ergänzten Softwarepakete "Zeiterfassung" und "Zutrittskontrolle" sind für GFCs BDE-Systeme 6251 gedacht. Das Programm "Zeiterfassung" dient der sach- und ordnungsgemäßen Verwaltung sämtlicher Daten innerhalb der Personalzeit. In Zusammenarbeit mit den genannten Terminals ermöglicht es via Twinaxkabel direkte Zugriffsmöglichkeiten auf die /400. Innerhalb der Stammdatenverwaltung können sämtliche für die Anwendung wichtigen Personen-, Arbeitszeit- und Systemdaten angelegt, gelöscht und geändert werden. Automatisch wird für die Firma ein Kalender erstellt, der offizielle Feiertage bis 1989 für jedes einzelne Bundesland enthält. Die Möglichkeit, die betrieblichen Arbeitszeiten in bis zu 99 Tagesplänen festzuhalten und daraus individuell Zeitgruppenpläne zu erstellen, erleichtert die Verwaltung der Arbeitszeitregelungen erheblich.

Zu den weiteren vorhandenen Produktfunktionen zählt eine Schnittstelle zu verschiedenen Lohn- und Gehaltsabrechnungs-Programmen. Als seperates Modul wird das Programm "Zutrittskontrolle" vorgestellt. Hier bietet sich die Möglichkeit, die Zeiterfassung mit einer Zutrittskontrolle zu verbinden und individuelle Berechtigungen für den Zugang zu bestimmten Bereichen (Firmengelände, Entwicklungsabteilung und Labor) zu schaffen.

Für die Maschinendatenerfassung vorgesehen ist das neue GFC-Terminal 6251-302. Direkt über Twinaxkabel an die IBM-Systeme \36, \38 oder \400 angeschlossen, kann es Maschinen-Laufzeiten, Produktionsmengen, Stillstandszeiten und -gründe sowie Störungszeiten und deren Gründe "auflisten". Ebenfalls erfaßt werden auftragsbezogene Maschinendaten wie beispielsweise Rüstzeiten, Bearbeitungszeit, Personalzeit oder Material.

Laut Anbieter stehen dem Anwender am Bildschirm zuverlässige Zahlen für eine Optimierung der Fertigungssteuerung sowie für eine Verbesserung der Reaktionsgeschwindigkeit der Feinplanung direkt am Bildschirm zur Verfügung.

Um eine Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung auf die Sekunde genau zu ermöglichen, wie sie beispielsweise bei der Fließbandarbeit und beim Schichtdienst erforderlich sind, wartet GFC auf der Orgatec auch mit einer neuen Funkuhr auf. Das Gerät wird an das entsprechende BDE- oder Zeiterfassungsterminal für die Systeme /36, /38 oder /400 des Düsseldorfer EDV-Herstellers angeschlossen und empfängt die sekundengenaue amtliche Zeit der Bundesrepublik Deutschland inklusive der automatischen Sommer- und Winterzeit Umschaltung.

Als weitere Produktneuheit erwähnt GFC den externen Durchzugsdrucker, der einen Personen- und Objektschutz innerhalb unternehmenseigener Bereiche wie Entwicklungsabteilung, Forschungs- und Laborräumen ermöglicht. Diese Komponente wird dort installiert, wo eine sichtbare Anbringung des BDE-Terminals 6251 oder von Zeitterminals nicht sinnvoll wäre.

Informationen: GFC, Vogelsanger Weg 39, 4000 Düsseldorf 30, Telefon 02 11/61 89 50 Halle 10.1, Gang D, Stand 31.