Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.08.1979 - 

Große Leistung - geringe Kosten:

Feldrechner mit 64-Bit-Prozessor

FRANKFURT (pi) - Den ersten 64-Bit-Array-Prozessor der Welt, den der US-Hersteller CSPI auf der New Yorker NCC unter der Bezeichnung "MAP 6400" vorgestellt hatte, hat jetzt die Frankfurter Data Logic GmbH in ihr Vertriebsprogramm genommen.

Der für wissenschaftliche und technische Anwendungen konstruierte Prozessor erledigt angeblich - in Verbindung mit einem Minicomputer - repetitive mathematische Aufgaben mit der Geschwindigkeit und Akkuratesse eines großen Universalrechners, verursacht dabei aber nur ein Dreißigstel bis ein Achtzigstel der Kosten.

Für diesen Array-Prozessor stehen, wie es heißt, Interfaces an alle gängigen Computer zur Verfügung. Ein eigenes Ein-/Ausgabewerk erlaubt den Direktanschluß von Analog- und Digitalkanälen. Als Format wird das Standard-IBM-Format mit einer 16stelligen Genauigkeit verwendet. Die 64 Bit enthalten den Exponenten (7 Bit), die Mantisse (56 Bit) und das Vorzeichen (1 Bit). Der Preis des MAP 6400 liegt bei 200 000 Mark.

Informationen: Data Logic Computer GmbH, Im Segelnder 11, 6230 Frankfurt/M. 80, Tel.:

06 11/39 20 24.