Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.08.1980 - 

Ikoss gibt siebtes Release frei:

Femgen mit virtueller DB

STUTTGART (je) - Der interaktive grafische Preprozessor "Femgen", der seit etwa zwei Jahren zur Generierung von Finite-Elemente-Netzen eingesetzt wird, ist vor einigen Wochen von der Stuttgarter Ikoss GmbH in einer neuen Version 7 freigegeben worden.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

- Digitalisieren von Punkt- und Knotenpunktkoordinaten;

- Fadenkreuz (Cursor) kann für Zooming, Punkt- und Knotenpunktidentifikation eingesetzt werden;

- Dezimalzahlen ohne Dezimalpunkt;

- Neue Möglichkeiten zur Definition von Oberflächen und Körpern (so kann eine Fläche durch vier Eckpunkte definiert werden);

- Zusätzlicher Linientyp: Polygonzug durch Knotenpunkte;

- Neue Flächen- und Körpertypen;

- Kommando zur Transformation und Rotation von Strukturen (so kann eine Fläche durch Transformation eine neue Fläche mit gleicher Topologie, aber unterschiedlicher Geometrie definieren);

- Virtuelle Datenbank; der Benutzer wird - so Ikoss - von allem "file handling" befreit, die Kommandos FILE, SAVE, GET, TOC und ADD werden nicht länger benötigt; es gibt praktisch keine Einschränkung für die Größe einer Struktur; die Sicherheit gegen Datenverlust bei der Eingabe ist sehr groß.

Informationen: IKO-Software Service GmbH, DV-Engineering, Albstadtweg 10, 7000 Stuttgart 80, Tel.: 07 11/78 21 31