Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.1978

FEoLL weiht neues Rechenzentrum ein

PADERBORN (hz) - Die FEoLL GmbH (Forschungs- und Entwicklungszentrum für objektivierte Lehr- und Lernverfahren) in Paderborn konnte ein neues Rechenzentrum einweihen. Im Mittelpunkt steht ein Sperry-Univac-System 1100/E, an das Leser und Drukker, drei Magnetbandstationen, Wechselplattenspeicher sowie Terminals angeschlossen sind.

"Nach Ausschreibungen und vielen Vergleichen hat sich das FEoLL unter Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten und der wissenschaftlichen Zielsetzungen mit dem System eine Konfiguration zusammengestellt, die es ermöglicht, die an das Zentrum gestellten Aufgaben angemessen zu erfüllen", berichtete FEoLL-Geschäftsführer Ministerialrat Kurt Seelmann. Die Arbeit vom FEoLL - so Seelmann - wird von sechs Instituten getragen:

- Institut für Bildungsinformatik

- Institut für Bildungs-Betriebslehre

- Institut für Kybernetische Pädagogik

- Institut für Medienverbund/Mediendidaktik

- Institut für Mediensoziologie/Psychologie

- Institut für Unterrichtswissenschaft/Medienlehrer/Medieneinsatz.

Beschäftigt sind bei dem Zentrum ins gesamt 115 Mitarbeiter. Behandelt wer den die Bereiche

- Datenverarbeitung

- Schulfunk, Schulfernsehen, audiovisuelle Medien

- Lehr- und Lernvorhaben und

Methoden

- Bildungsplanung und Schulmanagement.

"Mit der Einweihung ihres neuen Rechenzentrums bestätigt die FEoLL

GmbH in Paderborn einen weltweiten Trend", erklärte Sperry Univac-Marketingleiter Pecher. "Immer mehr Universitäten, Hochschulen, Forschungs- und Bildungsstätten setzen Systeme der Großrechnerserie 1100 ein."

Beim FEoLL wird der Rechner zur Entwicklung, Auswertung und den Einsatz von computerunterstützten Unterrichtsprogrammen genutzt, des weiteren für Medienverbundsysteme, Informationssysteme im Bildungsbereich, für die Simulation technischer Lehrsysteme sowie für Analysen und Vergleiche von Organisationsmodellen.