Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Peppercon AG

Ferndiagnose durch e-RIC

23.03.2001

Wer kennt und hasst sie nicht - Fehlermeldungen, wenn angeforderte Daten nicht verfügbar sind, E-Mails nicht übertragen werden können oder eine Verbindung zu einem Server nicht zustande kommt. Dem soll jetzt Abhilfe geschaffen werden. Die von zwei Chemnitzer Uni-Absolventen im Juni 2000 gegründete Peppercon AG aus Zwickau entwickelte ein System, welches es Technikern ermöglichen soll, in Zukunft per Ferndiagnose auf problembeladene Rechner zuzugreifen.

Laut Aussage der Entwickler könnte durch das System mit dem Namen "e-RIC" (enhanced Remote Insight Card) 100 Prozent aller auftretenden Softwareprobleme und etwa 80 Prozent der Hardware-Probleme lokalisiert und behoben werden. Der Zugriff auf den Schadensrechner erfolgt mittels eines einfachen Web-Browser. Eine Verschlüsselung der Daten garantiert ein hohes Maß an Sicherheit. Durch die Kooperation mit dem Mobilfunk-Unternehmen D2 Vodafone und der Nutzung der neuen Datenübertragungstechnik GPRS (General Packet Radio Service) können die Daten etwa fünfmal schneller als mit herkömmlicher Mobiltechnik übertragen werden.

Informationen: Peppercon AG, Scheringerstr.1, 08056 Zwickau,

Tel.: 0375/2713490, Fax: 0375/27134999,

Internet: www.peppercon.de

Halle 16, Stand B 23