Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Diagnosezentren für Kienzle-Computer:

Fernunterstützter Eingriff ins System

15.08.1980

VILLINGEN (pi) - Mit der Einführung des "Tele Diagnostic Maintenance Service" (TDMS) für die Modelle 9066 und 9027 will die Kienzle Apparate GmbH, Villingen, eine möglichst uneingeschränkte Verfügbarkeit ihrer Systeme erreichen.

In der Regel mußte bisher bei Hard oder Software-Störfällen an der EDV ein Service-Techniker zum Kunden kommen. Durch die Installation von Akustikkopplern vor Ort können sich die Kunden in Problemfällen direkt mit einem der Kienzle-Diagnosezentren telefonisch in Vebindung setzen. Im Diagnosezentrum wird ein "Remote Diagnostic Terminal" (RDT) über den Akustikkoppler der betreffenden Anlage zugeordnet, und mit Hilfe verschiedener Diagnose- und Analyseprogramme klären Systemspezialisten den Störfall. Auf Checklisten und im System hinterlegten speziellen Fehleraussagen stehen die für die Analyse notwendigen Daten wie Hardware-Konfiguration, Betriebssystem- und Software-Stände sowie andere wichtige Daten auf Abruf zur Verfügung. Hierbei sind folgende Möglichkeiten gegeben:

- Hard- und Softwaretest,

- Leitungstest,

- Test des Verbindungs-Aufbaus,

- Sende- und Empfangsprüfung,

- Überwachung der Systemaktivitäten,

- Analyse der System-Log-Dateien,

- Software-Modifikationen,

- Hilfestellung bei der Bedienung.

Bei allen Testvarianten werden über den Bildschirm detaillierte Aussagen gegeben, die die weitere Vorgehensweise bestimmen.

Kann das gemeldete Problem nicht direkt beseitigt werden, ist durch die bereits analysierte Fehlersituation und die ermittelten Fehlerquellen ein gezielter Einsatz des Service-Technikers möglich. Das Ergebnis der Störungsbeseitigung wird anschließend dem Diagnosezentrum übermittelt, verarbeitet und die aus dem gesamten Vorgang resultierenden Daten stehen zur weiteren Auswertung der zentralen Kundendienstleitung zur Verfügung.

Der ferndiagnostische Wartungsdienst wird als neue Service-Leistung für das EDV-System Kienzle 9066 und das Terminal-Computer-System Kienzle 9027 angeboten.