Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.2004 - 

T-Com baut ihr Business-Angebot aus

Feste IP-Adresse für asymmetrisches DSL erhältlich

Ab Oktober können auch Geschäftskunden, die einen asymmetrischen DSL-Anschluss der T-Com nutzen, eine feste IP-Adresse erhalten. Sie ist vor allem für Anwender interessant, die an ihrem Firmenstandort auch eigene Mail-, Web- oder Intranet-Server betreiben wollen. Für die Nutzer symmetrischer DSL-Verbindungen gibt es künftig auch Flatrate-Tarife. Ferner erweitert T-Com das Leistungsspektrum seines "T-Telesec Personal Security Service" um eine Antispam-Funktion, Web-Seiten-Filterung sowie die Möglichkeit der Nutzerkontrolle auf Notebooks und Desktop-Arbeitsplätzen.

In Sachen IP-Telefonie hat der Konzern zwei neue Endgeräte in petto. Beide verfügen über eine integrierte Tastatur, Bluetooth sowie eine XML-Schnittstelle zur Einbindung vielfältiger Applikationen. Für die VoIP-fähige TK-Anlage T-Octopus EP sind zudem schnurlose IP-Endgeräte in Planung. Weitere Details zu den Geräten auf Basis von VoIP over WLAN veröffentlichte die Telekom bislang nicht. Für PCs soll künftig zudem eine "Softphone" als VoIP-Programm erhältlich sein und so die Einbindung der Arbeitsplatzrechner in die TK-Umgebung eines Unternehmens erlauben. (hi)