Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Fünf Hersteller gründen eigene Gruppe

Fibre Channel Alliance droht zu zerfallen

06.08.1999
MÜNCHEN (CW) - Die von EMC ins Leben gerufene Fibre Alliance, eine Vereinigung, die sich die Standardisierung Fibre-Channel-basierter Netz- und Speicherprodukte auf die Fahnen geschrieben hat, droht zu zerbrechen. Fünf Hersteller von Switches haben sich abgespalten und eine eigene Gruppe gegründet.

Zu den abtrünnigen Mitgliedern der Fibre Alliance (FA) zählen Ancor Communications, Gadzoox Networks, McData, Vixel und Brocade Communications. Unzufrieden mit den ihrer Ansicht nach schleppend verlaufenden Standardisierungsarbeiten innerhalb der FA, haben sie mit der Open Standards Fabric Initiative (OSFI) eine eigene unabhängige Vereinigung gegründet.

Ziel der OSFI ist es, Interoperabilität zwischen Switching-Komponenten herzustellen, die mit einem der drei unterschiedlichen Fibre-Channel-Protokolle, FC-SW, FC-SW2 und FC-GS, arbeiten. Diese Arbeiten seien in der von EMC im Februar 1999 initiierten Fibre Alliance vernachlässigt worden.

Neben der FA bemüht sich auch die Herstellervereinigung Storage Network Industry Association (SNIA) um Standards für die Verwaltung unterschiedlicher Hard- und Softwarekomponenten in einem Speichernetz.