Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.1992 - 

Unterstützung von Token Ring und Ethernet

Fibronics-Backbone für das neue Euro-Disneyland

PARIS (pi) - Für das in der Nähe von Paris gelegene Euro-Disneyland, das ab dem 12. April 1992 für den Besucher zugänglich sein wird, lieferte die Dietzenbacher Fibronics Kommunikations GmbH ein Backbone-Netzwerk auf der Basis des FDDI-Standards.

Die neue Lösung verbindet augenblicklich 20 Gebäude, von denen jedes über ein bis zwei FDDI-Stationen verfügt. Im Endausbau soll das Netz über 100 Token Ring- und Ethernet-LANs, zahlreiche Großrechner, Workstations und Hunderte von PCs sowie Registrierkassen in den insgesamt mehr als 100 Gebäuden unterstützen, die sich auf dem 2000 Hektar großen Areal befinden. Unter Verwendung der Learning-Bridges FX 8210 von Fibronics eignet sich das Netz sowohl für Token-Ring-Netze mit 4 oder 16 Mbit/s als auch für Ethernet-LANs.

Remote-Bridging-Verfahren kamen für einen Einsatz im Euro-Disneyland laut France Telecom - die französische Fernmeldeverwaltung ist zuständig für die Bereitstellung sämtlicher Telekommunikations-Dienste des Projekts - nicht in Frage, da sie nicht die Anforderungen in bezug auf den Netzwerkdurchsatz erfüllten und kein effizientes Management für Token Ring und Ethernet über den gleichen Knoten gewährleisteten.

Außerdem führe der in diesen Fällen erforderliche Router-Einsatz zu Zeitverzögerungen und erfordere die aufwendige Verwaltung vieler proprietärer Level-3-Protokolle.

Nach Angaben von Fibronics läßt das Backbone mit einer Geschwindigkeit von 100 Mbit/s auch die im Euro-Disneyland geplanten Systemerweiterungen zu.