Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


13.10.1995

Filme in Hollywood-Qualitaet IBM liefert Thinkpad-Notebooks mit einem 12,1-Zoll-Bildschirm

MUENCHEN (CW) - Einen neuen Massstab fuer die Qualitaet von Notebooks will IBM mit den "Thinkpads 760C" und "760CD" setzen, deren TFT- Displays (SVGA) eine Diagonale von 12,1 Zoll aufweisen.

Gearbeitet hat Big Blue auch am Keyboard. Beim Oeffnen der Abdeckung stellt es sich mit einer Neigung von fuenf Grad leicht schraeg und bietet zudem eine verbreiterte Handablageflaeche. Unterhalb der Tastatur sind in der "Ultra-Bay" austauschbare Peripherie-Komponenten untergebracht. Platz ist beispielsweise fuer eine zweite Festplatte mit 1,2 GB oder einen Satz Reserveakkus vom Typ Lithium-Ionen-Batterie. Angetrieben werden die Rechner von einem Pentium mit 90 Megahertz, spaeter soll eine 120-Megahertz- Variante hinzukommen. Der Hauptspeicher reicht von acht bis 40 MB. Der Thinkpad 760CD enthaelt zudem ein CD-Laufwerk mit Vierfachgeschwindigkeit und eine MPEG-2-Videokarte. Das Soundsystem "Theatre Sound" sieht neben dem "MWave"-Media- Prozessor, der Funktionalitaet fuer Sound, Modem, Telefon, Anrufbeantworter und Fax bereitstellt, einen Midi-Ein- und Ausgang, Stereo-Lautsprecher, Midi-Synthesizer sowie Mikrofon und Kopfhoerer vor.

Beide Rechner nehmen zwei PC-Karten vom Typ II oder eine vom Typ III auf. Beim Betriebssystem kann zwischen Windows 95 oder dem Selecta-System, also OS/2 oder Windows 3.11, gewaehlt werden. Zahlreiche Optionen sind verfuegbar, alle Docking-Stationen fuer Thinkpads inklusive Dock II lassen sich verwenden. Die Preise fuer die Thinkpads 760C starten bei rund 6200 Dollar, die CD-Version duerfte ungefaehr 1500 Dollar teurer sein.

Wem das zu teuer ist, der kann auf die Thinkpads "345C" und "345CS" zurueckgreifen, die unter 4000 Mark kosten. Dafuer erhaelt man einen DX4-Prozessor (75 Megahertz Taktrate), 4 MB RAM, Festplatte mit 540 MB und ein TFT-Black-Matrix- oder Dual-Scan- Farb-Display. IBM PC DOS 7 und Windows 3.11 sind vorinstalliert.