Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.1999 - 

Unternehmenssteuerung

Finanz-Management-System begleitet Börsengang

Mit dem Gang an die Börse im November 1998 setzte die LPKF Laser Electronics AG aus Garbsen bei Hannover ihre Erfolgsgeschichte fort. Auf dem Gebiet lasergestützter Anwendungstechniken für die Mikroelektronik ist LPKF heute einer der Marktführer. Seit 1976 werden hier Geräte zur ätzfreien Herstellung von Prototyp-Leiterplatten entwickelt und gefertigt. Von der Zentrale in Garbsen aus steuert die junge Aktiengesellschaft Fertigung und Vertrieb in den Tochtergesellschaften in den USA, Frankreich, Slowenien, Hongkong und Belgien.

Schaltstelle in der LPKF-Gruppe ist das Rechnungswesen, dessen Leiter zugleich für die gesamte DV verantwortlich ist. Das Rückgrat bilden das Finanz-Management-System von der Hoba EDV-Beratung und das integrierte PPS-System "Apollo" von der NTS Software GmbH aus Heppenheim. Neben Buchhaltung und Controlling werden Funktionen der Materialwirtschaft, Auftragsbearbeitung und Fertigung gesteuert.

Weil der Hersteller des PPS-Systems und Hoba wie ein Anbieter auftraten, war die Integration beider Systeme kein Thema. Der Datentransfer funktioniert aufgrund der identischen Datenbankbasis beider Programme reibungslos.

Der Leiter des Controllings, Karl Weckesser, erinnert sich: "Für ein effizientes Controlling, das etwa als Basis für die Steuerung der Auftragsbearbeitung dient, war der Austausch dieser Informationen sehr wichtig." Offene Posten, Umsätze und auch die Mahnstufen am Kundendatensatz seien sowohl in der Fibu als auch im PPS-System einsehbar. Jeder Mitarbeiter im Vertrieb soll über den Status des jeweiligen Kunden informiert sein. So könne durch Fibu und Kostenrechnung wirksames Controlling unterstützt und das Kunden-Marketing auf eine solide Basis gestellt werden.

Als der Börsengang vollzogen wurde - LPKF-Aktien wurden im November 1998 auf dem Neuen Markt emittiert, konnte das Gesamtsystem mitziehen. Die gesetzlichen Bilanzierungsvorschriften sind abgebildet, Controlling-Funktionen wie auch die Auswertungen der Kostenrechnung entsprechen den Erwartungen von Juristen und Investoren und unterstützen das Management bei der Entscheidungsfindung.