Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.1988 - 

DEC und Apple unterstreichen gegenseitige Unabhängigkeit:

Finanzen und Vertrieb bleiben getrennt

MÜNCHEN (CW) - "Unternehmensweite Informationsverarbeitung" nennt Digital-Equipment-Chef Frank Berger das Ziel der Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Mikro-Spezialisten Apple Computer (siehe CW Nr. 4 vom 22. Januar 1988). Weitere Verflechtungen im Marketing- oder Finanzbereich schließen die Geschäftsführer beider Unternehmen im Augenblick allerdings aus.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in München bekannten sich Berger und der deutsche Apple-Boß Gerhard Jörg zu einer "friedlichen Koexistenz" ihrer Produkte. Ob sich der PC-Profi von der americanischen Westküste in dieser F&E-Kooperation mit einem neuen Macintosh präsentieren wird, mochte Jörg nicht kommentieren. Zunächst konzentriere man sich auf die Integration der Mac-Modelle SE und II.

Für Digital Equipment stellt das Joint-Venture im Telecom-Bereich nach eigenem Bekunden nur einen Teil ihrer Netz-Strategie "Network Applications Support (NAS)" dar. Diese DEC-Anwendungsunterstützung soll Usern ermöglichen, über Decnet mit VT-Terminals, VMS-Systemen und VAX-Rechnern unter Unix sowie mit MS-DOS- und OS/2-Geräten zu kommunizieren.