Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1996

Finanzlücke bei AMDs Chipfabrik in Dresden

MÜNCHEN (CW) - Der Bau einer Chipfabrik von Advanced Micro Devices (AMD) kommt den Bund, das Land Sachsen und ein noch zu bildendes Bankenkonsortium teurer als erwartet. Weil der Dollarkurs angezogen hat, steigt die notwendige Investitionssumme nach einem Bericht der "SZ" um 100 Millionen auf 2,9 Milliarden Mark. Da AMD angeblich nur 350 Millionen Mark Eigenkapital zuzuschießen bereit ist, muß der Rest mit Krediten, Investitions- und Zinszuschüssen an den US-Chiphersteller aufgebracht werden. Der bisherige Finanzierungsplan sah vor, daß ein Bankenkonsortium unter Führung der Dresdner Bank bis zu 1,65 Milliarden Mark Kredite zusammenbringe, von Bund und Land durch eine 65prozentige Ausfallbürgschaft gesichert. 500 Millionen Mark Investitionszuschüsse wollten der Bund und das Land Sachsen gewähren.