Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


11.10.1985

Finite-Elemente-Kongreß von Ikoss mit Fachexpo

STUTTGART (CW) - Zu Entwicklungen auf dem Gebiet der Finite-Elemente-Methode veranstaltet das Systemhaus Iko-Software Service (Ikoss) GmbH in Stuttgart ein internationales Forum.

Zu dem Kongreß, der am 18. und 19. November 1985 in Baden-Baden stattfindet, werden 18 Referenten aus acht Nationen erwartet. Wie Ikoss mitteilt, wird unter anderem ein Ingenieurbüro aus Norwegen die größte Finite-Elemente-Anwendung mit einer Millionen Freiheitsgraden präsentieren. Zu den FE-Themen werden unter anderen auch die Unternehmen Porsche, Daimler-Benz, BBC, die European Space Agency und die Engineering System International beitragen.

Als "besonderen Leckerbissen" kündigt Ikoss den Rockwell-Vortrag über die Berechnungen des Space-Shuttle mit dem Softwarepaket Aska an, das an der Universität Stuttgart für die Berechnung von Festigkeiten von Bauteilen und Konstruktionen entwickelt wurde und seit Anfang 1985 von Ikoss gemeinsam mit dem schwedischen Flugzeugkonzern Saab-Scania Aircraft ausgebaut und vertrieben wird.

Der Kongreß wird von einer Fachausstellung begleitet.

Informationen: Ikoss, Albstadtweg 10, 7000 Stuttgart 80, Tel. 07 11 /78 76-227