Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.2005

Finjan garantiert Schutz vor Viren

Rundum-Appliance soll Attacken zuverlässig abwehren.

Jeder Administrator träumt davon: Obwohl eine neue Schwachstelle in irgendeiner Software auftaucht und noch kein Patch vorhanden ist, braucht er sich keine Sorgen zu machen, dass ein Angreifer diese Lücke ausnutzen könnte. Genau das verspricht jetzt der Sicherheitsspezialist Finjan. Dessen neue "Vital Security Appliance" verbindet eine patentierte Technik zur Verhaltensanalyse mit einem neu entwickelten System zum Schutz vor noch unbekannten Gefahren.

Nach Angaben von Colin Gray, Vice President European Sales bei Finjan, ist es schon durch die bisherige Form der Verhaltensanalyse möglich, bis zu 80 Prozent der schädlichen Programme abzublocken. Was durchkommt, wird nun in einem zweiten Schritt deassembliert und auf die Wirkungsweise bei einer möglichen Ausführung untersucht.

Ergänzt wird dies durch den "Anti.dote Scanner", der Clients im Netz vor Angriffen auf Schwachstellen schützen soll, für die es noch keinen Patch gibt. Tauchen neue Probleme in Programmen auf, entwickelt Finjan Mechanismen, mit denen sich das Ausnutzen dieser Sicherheitslücken verhindern lässt. Diese Informationen werden in einer Datenbank hinterlegt, so dass Anti.dote darauf zugreifen und den PC entsprechend gegen Attacken abriegeln kann. Mit diesen Maßnahmen ist sich der Anbieter laut Gray "hundertprozentig sicher, dass kein neuer Virus durchschlüpft". Kunden erhalten sogar eine Garantieurkunde.

Die neue Appliance ist in verschiedenen Ausführungen verfügbar, die je nach Modell verschiedene Softwarekomponenten enthalten und unterschiedlich viele Anwender unterstützen. Die Modelle der Reihe "NG-5000" beispielsweise schützen bis zu 20000 Rechner, während die leistungsfähigeren "NG-8000"-Appliances für bis zu 250000 Arbeitsplätze geeignet sein sollen. Die Preise variieren je nach Gerät und Ausstattungsgrad: So kostet etwa die NG-5000 für Umgebungen mit 1000 Anwendern inklusive Ein-Jahres-Lizenz für die Behavior-Blocking-Technologie auf Applikationsebene und der Hardware rund 14000 Dollar. Der Preis klettert auf rund 38000 Dollar, wenn außerdem Anti.dote, Spyware- und Virenschutz sowie URL-Filter gewünscht sind. (ave)