Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.08.2001 - 

Software will Mitarbeiter bei Laune halten

Firma soll Privatleben organisieren

MÜNCHEN (CW) - Betriebliche Zusatzleistungen bestehen schon lange nicht mehr "nur" aus Handy und Firmenwagen. Während der Reiz von Aktienoptionen wieder abgenommen hat, steigt die Nachfrage der Mitarbeiter nach sogenannten Life-Benefits.

Ob Einkaufen gehen, Hemden bügeln oder einen Termin im Fitness-Center vereinbaren, all diese kleinen Bequemlichkeiten soll eine Software verwalten, die insbesondere für mittelständische und kleine Betriebe gedacht ist; denn hier sind die Budgets für Mitarbeiteranreizsysteme im Vergleich zu großen Unternehmen und Konzernen nur knapp gehalten.

Das Programm, vertrieben von Longhours GmbH, Hamburg, ermöglicht jedem Mitarbeiter, per Passwort auf eine individuelle Benutzeroberfläche zuzugreifen, auf der der User zwischen verschiedenen Content-, Shopping- und Servicemodulen auswählen kann. Die Internet-gestützte Software übermittelt die erwünschte Dienstleistung direkt an das jeweilige Unternehmen, das beispielsweise die Kleidungsstücke des Mitarbeiters abholt, die gereinigt oder gebügelt werden sollen.

Neben den Dienstleistungsangeboten bietet die Software außerdem die Möglichkeit, aus verschiedenen Online-Shops hochwertige Geschenke zu einem günstigen Preis zu erwerben oder Rabattkarten für Restaurants und Lebensmittelgeschäfte auszudrucken. Eine Kooperation zwischen Longhours und den in erster Linie regional aktiven Geschäftspartnern ermöglicht so die meist günstigen Konditionen, zu denen sich die Mitarbeiter ihre Benefit-Programme zusammenstellen.

Die Kosten für die Software belaufen sich pro Mitarbeiter auf eine Einrichtungsgebühr von 40 Mark und eine monatliche Lizenzgebühr von 20 Mark. Das Produkt ist seit April 2001 auf dem Markt und wird inzwischen in zehn Firmen eingesetzt, darunter bei der Fisher Appelt Kommunikation GmbH und Mondus, einem virtuellen Marktplatz für kleine und mittelständische Unternehmen. Longhours wurde Anfang vergangenen Jahres von Tim Sievers und Christian Barrot gegründet und versteht sich als Anbieter von Softwarelösungen für die Mitarbeiter- und Kundenbindung.