Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.2008

Firmen setzen verstärkt auf Smartphones

Nach einer Umfrage von J. Gold Associates werden Unternehmen in Westeuropa und den USA bald wesentlich mehr Smartphones verwenden. Demnach wollen die 340 befragten Firmen 2009 durchschnittlich 30 Prozent mehr solche Geräte einsetzen als jetzt. In den kommenden drei Jahren soll sich die Zahl verdoppeln. Zudem rechnen die Firmen damit, dass der mobile Zugriff auf Business-Applikationen in den kommenden zwölf Monaten um 71 Prozent zunimmt und binnen drei Jahren dann um knapp 200 Prozent steigt.

Ihre Notebook-Flotte wollen die interviewten Firmen 2009 hingegen nicht ausbauen. Auch für die kommenden drei Jahre ist kein großes Wachstum geplant - insgesamt soll die Zahl der Laptops nur um 25 Prozent steigen.

Besser steht es um die mit den Notebooks genutzten Business-Applikationen. So gaben die Unternehmen im Schnitt an, dass der Zugriff auf Enterprise-Anwendungen 2009 um 75 Prozent zunehmen wird. Summa summarum wird für die kommenden drei Jahre eine Wachstumsrate von 100 Prozent angepeilt.

Insgesamt, so das Resümee der Studie, nimmt die Smartphone-Nutzung in Unternehmen bis 2011 viermal stärker zu als die von Notebooks. Die mobile Nutzung von Business-Anwendungen wächst laut J. Gold immerhin doppelt so stark. (mb)