Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Flash ausblenden

05.02.2007

Datenintensive Flash-Animationen nerven oft. Für Firefox-Anwender gibt es eine kleine hervorragende Abhilfe, um sich blinkende oder gar dröhnende Filmchen vom Leib zu halten. "Flashblock" ersetzt Flash-Elemente durch einen Platzhalter gleicher Größe, das Seitenlayout bleibt so erhalten. Und das Beste: Die kostenlose Firefox-Erweiterung blendet Animationen nicht einfach unwiederbringlich aus, sondern zeigt stattdessen eine Schaltfläche an, mit der man mittels Mausklick bestimmte Flash-Inhalte doch noch aktivieren kann. So lassen sich beispielsweise auf Wunsch die Videos von Youtube & Co. starten. Zudem haben die Programmierer Lorenzo Colitti und Philip Chee eine Whitelist-Funktion integriert. Häufig besuchte Web-Seiten mit notwendigen Flash-Inhalten (erforderlich etwa für die Navigation) kommen so ungehindert am Filter vorbei.

Der Download und die Installation von Flashblock 1.52 geht am einfachsten auf folgende Weise: Man ruft Firefox (in den Versionen 1.5 - 3.0a) auf und wählt im Menü "Extra" den Punkt "Add-ons". Dann wird im Fenster rechts unten "Erweiterungen herunterladen" angeklickt. Auf der folgenden Mozilla-Site gibt der Nutzer in die Suchmaske "Flashblock" ein und landet direkt beim Download (https://addons.mozilla.org/firefox/433). Das nur 55 Kilobyte kleine und sehr beliebte Add-on installiert sich bei dieser Vorgehensweise im Folgenden automatisch. Nach einem vorgeschlagenen Neustart von Firefox ist das Tool einsatzbereit.

Sollte es Probleme bei der Installation geben, könnte das an restriktiven Sicherheitseinstellungen im Browser liegen. In Firefox 2.0 muss unter Umständen im Menü "Extras" > "Einstellungen" > "Sicherheit" die Mozilla-Site als Add-on-Ausnahme erlaubt werden. (Jürgen Liebherr)

CW-Fazit: Flashblock ist ein einfaches, aber sehr effizientes Add-on für Firefox-User, die von Flash-Animationen genervt sind.