Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1992 - 

Hohe Verluste im dritten Quartal

Flaues VAX-Geschäft drückt DEC-Ergebnis

NEW YORK (CW) - Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 1991/92 fuhr die Digital Equipment Corp. (DEC) einen Verlust in Höhe von 294 Millionen Dollar ein. Im Jahr zuvor konnte der Mini-Marktführer für diesen Zeitraum noch einen Gewinn von 117 Millionen Dollar verzeichnen.

Einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge ist das schlechte Abschneiden vor allem auf stagnierende Auslandsumsätze - besonders auf dem deutschen Markt - zurückzuführen. Das Unternehmen erklärte den Rückgang mit Umsatzeinbußen von rund acht Prozent, wozu das flaue VAX-Geschäft entscheidend beigetragen habe. Für das laufende letzte Quartal des Fiskaljahres zeichne sich ebenfalls keine Verbesserung in den Kernbereichen ab, so daß mit zusätzlichen Belastungen des Gewinns und weiterem Stellenabbau zu rechnen sei.

Vor diesem Hintergrund erklärte ein Sprecher, die geplanten Stillegungen und Konsolidierungen verschiedener Geschäftsbereiche würden beschleunigt. Angesichts des hohen Defizits, daß die Erwartungen der Wallstreet-Börsianer überschritt, sank der DEC-Kurs am Freitag vergangener Woche um 3,5 auf 44,50 Dollar.