Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


08.02.1980

Floppy am Schalter

MÜNCHEN (CW) - Zunächst zwölf Zweigstellen sowie die Hauptstelle der Münchner Bank e. G. werden mit dem Bank Control System (BCS) 90 der Bunker Ramo Electronic Data Systems GmbH, München, ausgestattet. Die Installation wird im dritten Quartal des Jahres beginnen.

Jeder Schalterplatz besteht aus einem Bildschirm mit wahlweise 480 oder 960 Zeichen Kapazität, einer freibeweglichen alphanumerischen Tastatur sowie einem Sparbuch-Drucker. Das Druckwerk hat eine Leistung von 200 Zeichen pro Sekunde und ist mit einer 9x9-Dual-line-Matrix ausgerüstet, die ein Nachcodieren von Schecks und Belegen in OCR-A-Schrift ermöglicht. Zur Offline-Steuerung der Arbeitsabläufe steht zukünftig in jeder Zweigstelle eine programmierbare BCS 90-Steuereinheit. Alle Transaktionsdaten werden auf Floppy-Disk erfaßt und nach Buchungsschnitt in der zentralen EDV weiterverarbeitet .

Wie Bunker Ramo ermittelt, sind in der Bundesrepublik und in der Schweiz mittlerweile 2400 Arbeitsplätze des Systems BCS 90 im Einsatz oder in der Installationsphase.

Informationen: Bunker Ramo Electronic Data Systems GmbH, Kopernikusstr. 9, 8000 München 80, Tel.: 089/4 70 50 41.