Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1976

Floppy Disk verdrängt Lochstreifenperipherie

28.05.1976

MÜNCHEN - Das Floppy Disk-System Flexifile 10, das in der Bundesrepublik von der Firrna Technitron, München, vertriebet wird, ist, jetzt auch mit V 24-Seriell-Schnittstel verfügbar. Damit wurde der Anwendungsbereich dieses Direktzugriffs-Speichers erweitert: Das als Lochstreifenleser/-stanzer-Replacement konzipierte Peripheriegerät kann nunmehr auch als, Offline-Speicher für Displays und druckende Terminals eingesetzt werden.

Gleichzeit brachte Technitron mit dem Model Delta 4500 ein intelligentes Datensichtgerät aus der Serie Delta 4000 auf den Markt, das mit 16 KB ROM, PROM oder RAM bestückt werden kann, wobei eine beliebige Kombination dieser Speichertypen möglich ist.

Acht Prograrnm-Funktionstasten gehören zur Standardausrüstung. Interfaces für zusätzliche Peripherie werden als Optionen angeboten. Der Zeichensatz umfaßt 224 darstellbar Zeichen - Kontroll- und Escape-Codes können bei Bedarf ebenfalls sichtbar gemacht werden.

Informationen: Technitron GmbH, Martin-Luther-Str. 20, 8000 München 90