Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.2008

Flotte Suchmaschine

Jürgen Liebherr

Wer unter Windows die Festplatte nach Dateien durchsucht, braucht Geduld. Sowohl unter XP als auch Vista (leicht verbessert) dauert die Windows-Explorer-Suche zum Teil mehrere Minuten. Die Alternative "Google Desktop" ist wiederum nur etwas für Menschen, die darauf vertrauen, dass Google nicht die Festplatte zu "Forschungszwecken" fürs eigene Datenarchiv scannt.

Abhilfe schafft ein winziges, aber effektives und noch dazu kostenfreies Tool namens "Locate32". Die Software ist fix heruntergeladen (http://www.locate32.net) und installiert. Vor dem ersten Sucheinsatz muss sich das kostenlose Helferlein aber zuerst eine kleine Datenbank anlegen. Dieser Vorgang dauert je nach Festplattengröße zwischen drei und zehn Minuten. Danach hält die Software den Index aktuell, was allerdings mit einem viel geringeren Aufwand verbunden ist. Im Bruchteil einer Sekunde ist das Ergebnis da - egal ob man einen ganzen Dateinamen, einen Teil davon, eine Dateiendung oder auch eine Kombination der Suchparameter eingibt. Natürlich kann die Suche auch auf bestimmte Ordner oder Laufwerke beschränkt werden.

Ein zweiter Karteireiter ("Size and Date") verspricht die Suche nach Dateien bestimmter Größe beziehungsweise Datums. Leider funktionierte beim Testrechner nicht die Option, eine minimale und/oder maximale Dateigröße einzugeben. Dafür klappte es mit allen möglichen Datumsoptionen wie "neuer als"/"älter als"/"erstellt"/"verändert"/"zuletzt zugegriffen". Der dritte Karteireiter "Advanced" ermöglicht es, die Suche auf gewisse Dateikategorien (Bilder, Musik) zu beschränken. Locate32 spürt auch Textinhalte innerhalb von Dateien auf, was ganz ordentlich funktioniert - wenn man von PDF-Dokumenten einmal absieht. (Jürgen Liebherr)

CW-Fazit: Locate32 ist trotz kleiner funktionaler Mängel ein Geheim-tipp im Bereich der Desktop-Suchmaschinen. Dank Vorab-Indizierung findet das Gratis-Tool jede Datei in Sekundenschnelle.