Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.05.1992

Flurbereinigung an der Börse

Die Flaute am französischen Softwaremarkt hat noch einen besonderen Nebeneffekt. Viele SSII sind nämlich börsennotiert und prunkten in den Vorjahren mit enormen Kursgewinnen. Damit ist es zunächst aus: "Der Markt kehrt zum Normalzustand zurück.

Die Flurbereinigung ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber die überlebenden Firmen werden im Hinblick auf ihren Marktanteil und ihre Eigenmittel gesünder sein als früher", glaubt der Pariser Broker Philippe de Cholet.

Ohnehin seien die Papiere der börsennotierten SW-Anbieter auch in deren besten Jahren stets nur etwas für "sportlich denkende" Geldanleger gewesen, meinen französische Banker übereinstimmend. Abgesehen davon, daß sogar einige renommierte Firmen inzwischen kleinere Brötchen backen, mußten Käufer ihrer Aktien sich vorwiegend um drei Dinge sorgen:

- Viele Unternehmen betreiben ein forciertes externes Wachstum durch Zukauf von Marktanteilen, so etwa Cap Gemini. Die daraus resultierende massive Verschuldung und die hohen Finanzkosten drückten auf die Erträge; die Firmen hielten darum oft nicht, was sie ihren Geldgebern versprochen hatten.

- Gerade im Softwaregeschäft ist ein Mißverhältnis zwischen FuE-Aufwand einerseits sowie Auftrags- und Forderungsbestand andererseits die Regel. Das führt bei Neuemissionen und Kapitalerhöhungen immer wieder zu Streit um die angemessene Bewertung des Papiers.

- Der Anteil des börsengehandelten Kapitals war bei vielen französischen SSII oft nur gering. Das schreckte vor allem ausländische Anleger vom Erwerb der Titel ab: Sie waren schwer aufzutreiben - und oft noch schwerer wieder loszuwerden.