Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Förderung von Frauen in der IT-Branche

12.01.2001

BERLIN (pi) - Die Bundesregierung und zahlreiche IT-Unternehmen wollen mehr Frauen für Berufe in der IT-Branche gewinnen. Im Rahmen der Initiative D21 wurde das Ausbildungsprojekt "Idee-IT" ins Leben gerufen, um damit den Anteil der Frauen in der IT-Ausbildung bis 2005 von derzeit 14 Prozent auf 40 Prozent zu erhöhen.

Die Image- und Aufklärungskampagne schickt Vertreter in die Schulen, um dort über IT-Berufe und ihren Arbeitsalltag zu berichten. Die geringen Anteile an Frauen in den technischen Ausbildungsberufen und Studiengängen hänge mit den noch vielfach verbreiteten traditionellen Rollenmustern zusammen, wie Gottried Dutiné, Leiter der D21-Arbeitsgruppe und Vorsitzender der Alcatel Deutschland GmbH, betont.

Die 30 Unternehmen, die sich an der Idee-IT-Initiative beteiligen, verpflichten sich dazu, zusätzliche Ausbildungsplätze für Frauen bereitzustellen und entsprechende Werbekampagnen finanziell zu unterstützen. Idee-IT ist das bisher umfangreichste Projekt im Bereich "Frauen und IT" und wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit rund zwei Millionen Mark gefördert.