Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1995

Fokus auf breite Dienstepalette und Telefonlizenz Veba AG macht Partnerschaft mit Cable & Wireless perfekt

DUESSELDORF (CW) - Die Telecom-Ehe zwischen der Veba AG und Cable & Wireless scheint perfekt. Beide Unternehmen unterzeichneten ein Memorandum of Understanding ueber eine seit laengerem erwartete Kooperation, die sich weltweit auf so gut wie alle Telecom- Geschaeftsbereiche erstrecken soll.

Der Vorstandsvorsitzende der Veba AG, Ulrich Hartmann, bezeichnete den sich abzeichnenden Deal vor der Presse als "Quantensprung" fuer sein Unternehmen, weil er die Weiterentwicklung aller bereits in die Wege geleiteten "Vebacom-Aktivitaeten" ermoegliche - naemlich die gesamte Bandbreite jetzt schon liberalisierter Dienstleistungen vom Mobilfunk ueber Corporate Networks und EDI-Services bis hin zu Satellitenkommunikation sowie Kabel-TV und Funkruf. Wichtigstes Etappenziel sei aber, so Hartmann, trotz der Diversifikation und Internationalisierung des eigenen Telecom-Geschaefts das Erlangen einer "Voll-Telefonlizenz in Deutschland".

Um die Kooperation mit dem britischen Carrier formell zu unterstreichen, will die Veba AG 10,5 Prozent des Kapitals von Cable & Wireless uebernehmen. Die Briten sollen sich im Gegenzug mit 45 Prozent an der Vebacom GmbH beteiligen, in die der Duesseldorfer Mischkonzern seine milliardenschweren Telecom- Aktivitaeten ausgelagert hat. Ausserdem ist die Gruendung eines Joint-ventures mit je 50prozentiger Beteiligung unter dem Namen Cable & Wireless Europe vorgesehen, in dem beide Partner ihr Business in der EU - mit Ausnahme von Deutschland und Grossbritannien - unter der Fuehrung von Cable & Wireless zusammenfassen. Hartmann selbst wurde ein Sitz im Board von Cable & Wireless angeboten.

Der endgueltige Kooperationsvertrag duerfte, wie es in London und Duesseldorf hiess, voraussichtlich im Maerz 1995 unterzeichnet werden. Die Vereinbarung bedarf allerdings noch der Zustimmung der zustaendigen nationalen und europaeischen Gremien.