Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.09.1986 - 

ClM-Lösung auf der Basis von Allen-Bradley-Netz

Ford hebt auf MAP-Version 2.1 ab

05.09.1986

RAWSONVILLE (CWN) - Im Rahmen ihrer ClM-Konzeption einen Schritt weiter gekommen ist die Ford Motors Co.: Ab Mitte September wird das für die Fertigungsautomatisierung installierte Netzwerk des Automobilbauers mit der MAP-Version 2.1. arbeiten.

Das bei Ford installierte Breitband-LAN integriert automatische Testsysteme, programmierbare Controller, Roboter, Förderbänder, Meßgeräte und Computer. Die für die Fabrikautomatisierung erforderliche Hardware- und Softwareausstattung stammt von Hewlett-Packard, Industrial Networking Inc. (INI), Motorola, Allen Bradley und Cincinnati Milacron Marketing Co.

Langfristig sollen die Netzwerk-Benutzer in der Lage sein, auf die mit Hilfe des Supervisor-Prozessors HP 1000 über das MAP-Netz transportierten Daten mit einem ASCII-Terminal zuzugreifen. Die auf dem HP-Gerät implementierte Software wird dabei Netzwerkmanagement-Funktionen wie zum Beispiel Alarmauslösung bei fehlerhaftem Betrieb und Registrierung der Netzauslastung übernehmen.

Einer der beiden Minicomputer HP 1000 ist derzeit mit dem Equipment für die Fabrikation verbunden und sammelt Informationen über die Auslastung der jeweiligen Maschinen, der zweite HP-Mini unterstützt die Netzwerk-Controller von Allen Bradley.