Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1999

Fore Systems jetzt unter dem Dach von GEC

MÜNCHEN (CW) - Der ATM-Pionier Fore Systems wird übernommen. Rund 2,8 Milliarden Pfund (8,3 Milliarden Mark) in bar zahlt der britischen Elektrotechnikkonzern General Electric Plc. (GEC) für die Verstärkung des eigenen Geschäfts mit TK-Equipment.

Für GEC markiert die Übernahme des ATM- und IP-Spezialisten einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum Lieferanten für TK-Equipment. Vor zwei Monaten übernahm GEC für 2,1 Milliarden Dollar das Unternehmen Reltec, das Geräte zur Überbrückung der letzten Meile fertigt. Mit Fore Systems, das als eigenständige Tochter unter dem bekannten Namen fortgeführt werden soll, dringt GEC nun in den Kern der TK-Netze vor.

Fore Systems gilt als einer der wichtigsten Pioniere im ATM-Markt. Das Unternehmen, das rund 2000 Mitarbeiter beschäftigt, verbuchte in dem am 31. März beendeten Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum von 35 Prozent auf 632 Millionen Dollar. Der Gewinn belief sich auf 50,2 Millionen Dollar und wurde durch die Mitte letzten Jahres vollzogene Übernahme von Berkeley Networks geschmälert. Für den Ethernet-Spezialisten mußte Fore Systems 199 Millionen Dollar aufwenden.