Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Forms hat nicht ausgedient

17.03.2005
Oracle aktualisiert seine Entwicklungsumgebung.

Oracle tritt Vermutungen ent- gegen, die aktuellen Werkzeuge der mittlerweile über 20 Jahre alten Entwicklungsumgebung "Forms" würden unter eingeschränktem Support leiden und hätten allmählich ausgedient. Mit der Ende 2004 herausgebrachten Version 10g seien die Tools auf dem neuesten Stand der Technik, so der Hersteller. Forms ist Bestandteil des "Oracle Application Server" und somit in einer Drei-Schichten-Architektur lauf- beziehungsweise Web-fähig. Der "Forms Builder" ist Teil der Oracle Developer Suite. J2EE- und Forms-Anwendungen können innerhalb des Application Server gemeinsam be- trieben werden, es gebe keine Entweder-oder-Entscheidung. Forms-Services lassen sich mit Java erweitern oder über Web-Services-Techniken einbinden.

Oracle verspricht, Forms in der Web-Variante weiterzuentwickeln - nach 9i und 10g sei Version 11 bereits in Vorbereitung. Diese aktuellen Versionen erhielten Support bis mindestens 2013. Eingeschränkten Support bis zum Jahr 2008 gebe es lediglich für Forms 6i, die letzte Client-Server-Variante der Tools. Eingeschränkt insofern, dass keine neu auftretenden Bugs mehr beseitigt würden. (ue)