Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

CGK GmbH:

Formularleser kann 15 000 Belege pro Stunde verarbeiten

19.03.1993

Fuer Anwendungen mit hohem Belegaufkommen ist der neue Formularleser "Allfont 2840" konzipiert. Er kann nach Angaben des Herstellers 15 000 DIN-A6-Belege pro Stunde lesen. Das System besteht aus einem Schriftenleser und einem sogenannten "Recognition-Server", der die eingelesenen Informationen in kodierte ASCII-Daten transformiert. Das Produkt ist laut Hersteller in der Lage, Maschinen- und Druckerschriften sowie Handblockschrift zu erkennen. Die optischen Bilder der Formulare lassen sich auf Mikrofilm speichern. Daneben kann man das Datenerfassungssystem mit einem optischen Archiv koppeln.

Fuer Anwendungen im Kundenservice von Kreditinstituten und als elektronische Fahrplanauskunft ist das Informations-Terminal "Dialog 8400" konzipiert.

Im Bankenbereich kann der Anwender damit ueber einen Touchscreen Ueberweisungen erledigen, auslaendische Waehrungen bestellen, Termine vereinbaren oder sich ueber Dienstleistungen informieren. Bei Anwendungen in der Fahrplanauskunft muss der Kunde nur Start- und Zielort sowie die gewuenschte Abfahrts- oder Ankunftszeit eingeben, um die guenstigste Verbindung mit eventuellen Umsteigepunkten zu erfahren.

Informationen: CGK Computer Gesellschaft Konstanz mbH,

Max-Stromeyer-Strasse 116,

7750 Konstanz. Telefon 075 31/87 44 47

Halle 1, Stand 5g2