Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.2000 - 

10 Gigahertz-CPU im Jahr 2005?

Forscher basteln an der Chiptechnik der Zukunft

MÜNCHEN (CW) - Mit einer neuen Fertigungsmethode für Mikroprozessoren will ein Konsortium aus US-Forschungslabors und Halbleiterherstellern die Leistungsreserven von Silizium-basierten Chips voll ausschöpfen. Im Jahr 2005 könnten damit CPUs mit Taktfrequenzen bis zu 10 Gigahertz verfügbar sein.

Das Zauberwort in der Halbleiterbranche heißt Extreme Ultraviolet Lithography (EUV). Lithografie steht für das Verfahren, mit dem elektronische Schaltkreise auf ein Stück Silizium aufgebracht werden. Die EUV-Technik erlaubt es den jüngsten Erkenntnissen zufolge, deutlich mehr Schaltkreise auf einem Modul unterzubringen. Damit steigt letztlich auch die Leistung des Prozessors.

In den Vereinigten Staaten arbeitet ein Konsortium mit der Bezeichnung Extreme Ultra Violet LLC (EUV) an entsprechenden Fertigungsverfahren. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem die renommierten Lawrence Livermore Laboratories, die Sandia National Laboratories und mehrere Halbleiterhersteller, darunter AMD und Intel.

Mit Hilfe der EUV-Technik könnten die Leistungsreserven des Grundstoffs Silizium bis zum Jahr 2011 voll ausgeschöpft werden, glaubt Chuck Gwyn, Direktor des Forschungsprogramms. Dann jedoch sei eine physikalische Grenze erreicht. Um noch kleinere Schaltkreise zu erzeugen, müsste die Forschung ab diesem Zeitpunkt nach neuen Materialien oder alternativen Techniken suchen.

Mit der heute verwendeten Lithografietechnik würden Hersteller schon im Jahr 2003 an Grenzen stoßen.