Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.06.1994

Forscher-Prognosen ohne Ueberraschungen: Massenspeicher werden bis zum Jahr 1999 kleiner und preiswerter

MUENCHEN (CW) - Die Marktforscher von Frost & Sullivan legten ihre neue Studie ueber die Marktentwicklung von Flashkarten und kleinformatigen Laufwerken (Microdisk drives) vor. Vor allem die Zunahme an Mobilgeraeten heizt die Nachfrage an.

Die Analysten aus dem kalifornischen Mountain View erwarten fuer die kleinen Speichergeraete im Jahr 1999 ein Marktvolumen von 14,6 Milliarden Dollar. 1993 wurden damit 2,2 Milliarden umgesetzt, die jaehrliche Steigerungsrate soll ueber 35 Prozent betragen.

Profitieren werden von der steigenden Nachfrage insbesondere Flashkarten, die ihren Anteil an den Speichergeraeten fuer den mobilen Einsatz von 19 Prozent im Jahre 1993 auf 36 Prozent bis zu Jahrtausendwende fast verdoppeln koennen. Noch besser werden sich die Laufwerke mit dem Formfaktor 1,8 Zoll positionieren koennen, die 1993 neun Prozent aller Verkaeufe in diesem Marktsegment ausmachten. Ihr Anteil wird nach Ansicht der Marktforscher 1999 bei 24 Prozent liegen.

Die Leidtragenden dieser Entwicklung sind die derzeit dominierenden Laufwerke mit einem Formfaktor von 2,5 Zoll. Die stolzen 72 Prozent vom Markt werden 1999 auf 37 Prozent geschmolzen sein, womit die Stueckzahlen denen der Flashkarten entsprechen werden.

Was die Speicherkapazitaeten angeht, so erwarten die Forscher einen erhoehten Druck seitens der Flashkarten mit dem grossen Entwicklungspotential der IC-Technik, auf Festplatten mit niedrigen Speichervolumina. Gemeint sind hier insbesondere Laufwerke kleiner als 1,3 Zoll, die derzeit bei geringen Speicherkapazitaeten relativ teuer sind. Momentan konkurrieren die IC-Speicher noch auf niedrigem Kapazitaetsniveau von 1 bis 2 MB; bis 1995 sollen sie aber auch im Preisvergleich gegen die 40-MB- Festplatten antreten und im Jahr 2000 den Festplatten mit 170 MB die Stirn bieten koennen.

Aber auch die Festplattentechnik wird nicht stillstehen. Frost & Sullivan prognostiziert aufgrund der erwarteten stark steigenden Nachfrage nach mobilen Geraeten, dass Laufwerkshersteller die traditionelle Steigerungsrate von 30 Prozent mehr Speicher pro Jahr uebertreffen werden. Fuer Einsatzgebiete mit geforderten hohen Speicherkapazitaeten ist die herkoemmliche Technik den Flashbausteinen auch im Jahr 1999 ueberlegen. Anwender profitieren von dieser Entwicklung durch extrem geringe Kosten pro Megabyte Speicherkapazitaet in Laufwerken.