Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.2000

Fortschritte bei UDDI

MÜNCHEN (IDG) - IBM und Microsoft haben die "Web Services Description Language" (WSDL) vorgestellt, die sich als Standardsprache im UDDI-Projekt etablieren soll. Bei UDDI handelt es sich um einen definierten Aufbau von Web-basierten Business Directories, in denen sich Firmen mit ihren Produkten und Services registrieren und darstellen können. Das Ziel der von IBM, Microsoft, Sun und 36 anderen Branchengrößen unterstützten Spezifikation ist es, dass Firmen über eine Art Gelbe Seiten im Internet leichter Geschäftspartner finden können. Die nun vorgestellte WSDL ist eine Mischung aus IBMs Network Accessible Services Specification Language und Microsofts Simple Object Access Protocol (Soap). Sie lässt sich auf den Websites beider Hersteller einsehen.