Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.08.1996 - 

Bisher ist der Markt wenig erschlossen

Frame Relay lockt auch Anwender von SNA-Netzen

Die mittlerweile 22jährige Systems Network Architecture (SNA) von IBM wird immer noch für viele wichtige Altanwendungen eingesetzt. Häufig läuft der SNA-Datenverkehr über langsame, aber teure private Anschlüsse. Nach Meinung von Analysten müßte das nicht sein: Zwischen 20 und 40 Prozent ihrer Kosten könnten die Anwender sparen, wenn sie statt dessen die öffentlichen Frame-Relay-Dienste in Anspruch nähmen.

Die Frame-Relay-Technik überträgt Daten in Form von Frames mit variabler Größe. Carrier verwenden Frame Relay Access Devices (FRAD), um LAN- und andere Datenprotokolle zu der neuen Technik zu konvertieren. Am besten eignet sich dieses Verfahren für unregelmäßigen, stoßweisen Datenverkehr. Ein Wechsel zu Frame Relay ermöglicht es, verschiedene Nebenapplikationen auf einem Netz laufen zu lassen.

Diese Vorteile nutzen bisher allerdings nur wenige SNA-Anwender. Lediglich 20 Prozent der rund 50000 SNA-User verwenden Frame Relay in ihrem unternehmensinternen Netz, berichtet Tom Nolle, President der Beratungsfirma Cimi Corp. in Voorhees, New Jersey. Bis 1998 werden SNA-Anwender seiner Meinung nach auch nicht viel zum Umsatz mit Frame Relay beitragen. Etwa 20 bis 30 Prozent der verbleibenden SNA-Anwender würden möglicherweise migrieren, schätzt Beth Gage, Analystin bei der Telechoice Inc. in Verona, New Jersey. Einen Massenansturm verhindert vor allem die konservative Haltung vieler Netz-Manager und ihre Unsicherheit, wie sich SNA mit einer Frame-Relay-Umgebung verträgt.

Dennoch versuchen einige Carrier in diesem bisher weitgehend unerschlossenen Markt ihr Glück. Mehrere Allianzen mit dem Ziel, SNA-Migrationen zu unterstützen, wurden kürzlich gegründet. Dazu gehören die zwischen der MCI Communications Corp. in Washington und der Synch Research Inc. in Irvine, Kalifornien. Auch die Hypercom Network Systems aus Phoenix hat mit der Lucent Technologies Inc. in Murray Hills, New Jersey, eine Zusammenarbeit vereinbart. Um Motorolas "Vanguard FRADs" in Frame-Relay-Installationen anbieten zu können, ist die Northern Telecom mit Motorolas Information Systems Group eine Partnerschaft eingegangen.