Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.2000

Framfab bricht der Umsatz weg

MÜNCHEN (CW) - Europas größter Internet-Dienstleister, die schwedische Framtidsfabriken, musste in den ersten neun Monaten des Jahres Verluste von umgerechnet 19,3 Millionen Mark hinnehmen. Im Jahr zuvor hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 6,7 Millionen Mark gemacht. Grund für den enormen Fall ist die Krise in Framfabs schwedischen Geschäften. Der Umsatz im Heimatmarkt halbierte sich nahezu von 76,9 Millionen im zweiten auf 42,1 Millionen Mark im dritten Quartal. Vorstands-Chef Jonas Birgersson gab zu, man habe die Auswirkungen unterschätzt, die die Krise in den amerikanischen Dotcom-Unternehmen auf europäische Firmen hat.