Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2008

France Telecom setzt im Mobilfunk auf Internetanwendungen

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Mobilfunkbereich der France Telecom SA setzt auf den Ausbau des mobilen Internets. Der Start der entsprechenden Dienste vor rund zehn Jahren sei zwar enttäuschend verlaufen, sagte Olaf Swantee, als Senior Executive Vice President bei Orange zuständig für das Mobilfunkgeschäft des Konzerns, am Mittwoch auf der Handelsblatt Jahrestagung "Telekommarkt Europa" in Düsseldorf. Mittlerweile seien aber vier Voraussetzungen für einen Durchbruch geschaffen.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Mobilfunkbereich der France Telecom SA setzt auf den Ausbau des mobilen Internets. Der Start der entsprechenden Dienste vor rund zehn Jahren sei zwar enttäuschend verlaufen, sagte Olaf Swantee, als Senior Executive Vice President bei Orange zuständig für das Mobilfunkgeschäft des Konzerns, am Mittwoch auf der Handelsblatt Jahrestagung "Telekommarkt Europa" in Düsseldorf. Mittlerweile seien aber vier Voraussetzungen für einen Durchbruch geschaffen.

So seien Breitbandanschlüsse mittlerweile umfassend verfügbar, und die Struktur der Tarife sei transparenter und einfacher als in der Vergangenheit. "Drittens stehen nun, zum Beispiel mit Musik und Videos, auch attraktive Inhalte zu Verfügung", sagte Swantee. Der vierte Pluspunkt sei, dass es mittlerweile leicht zu bedienende Endgeräte für mobile Internetanwendungen gebe. Das "iPhone" von Apple habe hier für einen Schub gesorgt, da sich nun auch andere Hardwareanbieter um vergleichbare Geräte bemühten.

Problematisch sei allerdings, dass bislang ein nur vergleichsweise kleiner Teil von rund 11% der Gesamtkunden für über 70% des mobilen Datenvolumens sorge. Die Herausforderung für Mobilfunkanbieter liegt nach Einschätzung von Swantee deshalb nun darin, die Mehrheit der übrigen Kunden ebenfalls zu einer verstärkten Nutzung der neuen Dienste zu bewegen: "Entscheidend ist dabei, dass die Angebote einfach und intuitiv zu nutzen sind."

Webseite: http://www.francetelecom.com - Von Richard Breum, Dow Jones Newswires, +49 (0) 211 - 13872 15, Richard.Breum@dowjones.com DJG/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.