Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.1997 - 

Trotz Börsengangs weiter Staatsunternehmen

France Télécom sucht Allianz mit Cable & Wireless Plc.

Am Rande einer Londoner Promotion-Veranstaltung zum Börsengang der France Télécom bekräftigte Michel Bon, Chairman und CEO des Carriers, seinen Wunsch nach einem engeren Schulterschluß mit Cable & Wireless, von dem er sich Zugang zum britischen TK-Markt versprechen würde. In eine solche Allianz wäre Bon zufolge auch Global One involviert. Das Joint-venture von Sprint, Deutscher Telekom und France Télécom bietet multinationalen Unternehmen und anderen Carriern Sprach- und Datendienste an.

"Es gibt sowohl von unserer Seite als auch seitens Cable & Wireless Interesse an einer globalen Allianz", formulierte der CEO in London vorsichtig, "dies ist eine Möglichkeit." Bei Cable & Wire- less wollte man Pläne über eine bevorstehende Allianz weder bestätigen noch dementieren.

Eventuell, mutmaßen Analysten, wollte der CEO sein Unternehmen mit der Ankündigung einer potentiellen Allianz auch nur für den Börsengang attraktiv machen. Trotz des geplanten Aktienhandels ab 20. Oktober hat France Télécom, weltweit die Nummer vier unter den Carriern, nämlich weiterhin eine schwere Hypothek zu tragen: Auch künftig kontrolliert der französische Staat das TK-Unternehmen zu 80 Prozent.