Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.05.2007

France-Telecom-Tochter Orange steht vor Kauf...(zwei)

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern würde Ya.com am besten in das Portfolio von Vodafone passen. Dann könnten die Briten nämlich ein Triple-Play-Angebot in Spanien mit Internet, Festnetz und Mobilfunk lancieren. "Vodafone war bereit, mehr für Ya.com zu zahlen, aber die Deutsche Telekom will ihre Position auf dem niederländischen Markt stützen, sagte die Person weiter.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern würde Ya.com am besten in das Portfolio von Vodafone passen. Dann könnten die Briten nämlich ein Triple-Play-Angebot in Spanien mit Internet, Festnetz und Mobilfunk lancieren. "Vodafone war bereit, mehr für Ya.com zu zahlen, aber die Deutsche Telekom will ihre Position auf dem niederländischen Markt stützen, sagte die Person weiter.

Ein möglicher Zusammenschluss von Orange und Ya.com würde die Anzahl der Breitbandanbieter in Spanien auf vier Unternehmen verringern. Neben Orange und Ya.com bieten in Spanien auch Telefonica, Jazztel und Ono schnelle Internetzugänge an. Zwischen Ya.com und dem spanischen Geschäft von Orange gibt es allerdings deutliche Überschneidungen, so dass es bei einer Kombination wahrscheinlich zu einem Stellenabbau kommen könnte, so ein Beobachter.

Die Deutsche Telekom hatte Ya.com im Zuge der Konzentration auf die ausländischen Mobilfunkaktivitäten zur Disposition gestellt. Gekauft hatte die Deutsche Telekom Ya.com im Jahr 2000 von Jazztel für 550 Mio EUR in bar.

Webseite: http://www.orange.com

-Von Jason Sinclair und Roman Kessler, Dow Jones Newswires,

++ 49 (0)69 - 29 725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/cbr/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.