Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

COUNT-Initiator präsentiert Telekommunikations-Partner:


11.07.1980 - 

Französische Dienste für deutsche Netzwerker

STUTTGART (bi) - Die Telesystemes, ein französisches Staatsunternehmen in privatrechtlicher Form mit 700 Mitarbeitern, stellte sich jetzt in Stuttgart deutschen Netzbetreibern mit seinen Diensten "Eurodial", "Questel", "Autocall" und "Comete" vor. Derzeit geht das zehn Jahre alte Unternehmen weltweit auf den Telekommunikationsmarkt, so in England, Brasilien, den USA und in Kanada. Die Peter Reimann Unternehmensberatung, Hildrizhausen bei Stuttgart, ist der verlängerte Arm des französischen Service- und Engineering-Unternehmens in Deutschland.

Dieter Steinle, geschäftsführender Gesellschafter der Reimann Unternehmensberatung, sieht das Hauptinteresse des gewichtigen französischen Kooperationspartners darin, in größeren, deutschen Projekten im Bereich der Kommunikationstechnik Fuß zu fassen. Die Telesystemes könne Erfahrungen aus zahlreichen öffentlichen Projekten - unter anderem für die Europäische Geimeinschaft abgewickelt - mit einbringen. Steinle sieht deshalb gute Chancen, mit den Öffentlichen Verwaltungen Kontakte herzustellen.

Eine Angebotssituation bestehe derzeit mit Infas, RHRZ Bonn, im Zusammenhang mit der Bundestagswahl. Steinle betont, daß die Reimann durch die Kooperation mit dem französischen Staatsunternehmen nun in der Lage sei, Projekte anzugehen, die "den normalen Rahmen einer mittleren Unternehmensberatung sprengen". Beratung, Schulung und Software-Entwicklung sind die klassischen Angebote der Reimann.

Steinle macht sich stark dafür, den gesamten Telekommunikationssektor für einen Klienten, "der sein Environment ändern will", aus einer Hand zu präsentieren. Ein Angebot besonderer Art, das nur indirekt, darum aber nicht weniger intensiv, mit der Reimann zusammenhängt, ist durch die COUNT-Netzwerkanwender-Vereinigung gegeben. Steinle ist in Personalunion Geschäftsführer der kürzlich auf Initiative der Reimann gegründeten User-Gruppe.

Er glaubt, daß der Anwender zum einen Software-Beratung braucht, zum anderen ein Forum, eben COUNT, um sich die Erfahrungen anderer nutzbar zu machen und um Wünsche und Forderungen formulieren zu können (vergleiche COMPUTERWOCHE Nr. 24 und 25 vom 13. und 20. Juni 1980).