Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1982 - 

Cap Gemini sieht europäische Btx-Gemeinschaft:

Französische Erfahrung für deutschen Markt

MÜNCHEN (pi) - In wenigen Technologien spielt Europa eine führende Rolle. Bildschirmtext ist eine erfreuliche Ausnahme. Am weitesten fortgeschritten sind auf diesem Gebiet Deutschland und Frankreich, wobei in Frankreich die politische und finanzielle staatliche Förderung viel stärker als in Deutschland ist. Das "elektronische Telefonbuch" der französischen Post beispielsweise ist ein Btx-Produkt. Als Generalunternehmer konnte das Softwarehaus Cap Gemini ausgiebig Erfahrungen sammeln an diesem Mammut-Btx-Abfragesystem.

Mit dem elektronischen Telefonbuch der französischen Post ist zum ersten Mal ein Abfragesystem für die breite Öffentlichkeit mit Hilfe der Bildschirmtexttechnologie entwickelt worden. Cap Gemini hat dieses System entwickelt und der französischen Post übergeben. Zur Zeit läuft der Feldversuch in der Bretagne. Es ist geplant, dieses System bis 1990 in ganz Frankreich verfügbar zu machen. Das Unternehmen hat auch schon ernsthaftes Interesse für derartige Abfragesysteme in Deutschland feststellen können und wird bei Bedarf diese Software auch in Deutschland verfügbar machen.

Aufgrund der von Cap Gemini gemachten Btx-Erfahrungen wurden eine Reihe von Produkten entwickelt, die es dem Anwender ermöglichen sollen, sich frei von der Systemproblematik auf die Erstellung seiner Anwendung zu konzentrieren. Zuerst ist hier die Produktfamilie "Multitel" zu nennen. Diese Produkte sind für den externen Rechneranschluß bestimmt.

Der wohl für den Anwender interessanteste Teil dieser Software dürfte der Bildschirmtext-Monitor sein, der sowohl in der Stand-Alone als auch Front-End-Lösung enthalten sein kann. Er enthält unter anderem folgende Funktionen:

- eine spezielle Btx-Datenbank mit einem ausgebauten Struktur-Editor,

- einen Editor für die Erstellung von Btx-Seiten und Masken,

- Prüfung der Zugangsberechtigung,

- Statistiken,

- geschlossene Benutzergruppen,

- Restart-Prozedur und eine definierte Anwenderschnittstelle sowie

- auf Wunsch eine elektronischen Briefkasten.

Das Programm ist modular und weitgehend hardwareunabhängig geschrieben, so daß es auf verschiedenen Rechnern eingesetzt werden kann. Die Software ist bereits auf folgenden Rechnern installiert:

- IBM unter MVS mit einer IMS oder CICS Schnittstelle. Auf Wunsch steht auch eine 3270 Schnittstelle zur Verfügung,

- IBM System / 1 als Stand-Alone oder Front-End-Version, wobei der Kanalanschluß des Systems / 1 vom Hauptsystem als 3272 Steuereinheit behandelt wird.

- Honeywell Bull Level 6 Minicomputer als Stand-Alone und Front-End-Version.

- Honeywell Bull 66/DPS8 und 64/DPS) und

- Intertechnique IN 2000.

"Editel" für Btx-Mikros

In Deutschland wurde das Bildschirmtext Editier- und Datenbanksystem für Mikrocomputer "Editel" , entwickelt. Es ist auf den Personal Computern lauffähig, die das Betriebssystem CP/M2.2 unterstützen. Zur Zeit ist es auf ITT 3033, Basis 108 und 208, Kontron PSI80, Monroe OC8820, Rank Xerox 820, Apple II, Tandy TRS80 Modell Il und Intertechnique IN55 implementiert.

Neben dem Btx-Seiteneditor enthält das Programm ein Datenbanksystem, welches die Baumstruktur des Postrechners nachbildet. So können Btx-Programme offline erstellt und getestet werden, bevor sie in dem Postrechner abgestellt werden. Mit der Funktion "automatischer Prommdurchlauf " wird die Btx-Konfiguration zum Werbemittel. Selbstverständlich kann man auch Btx-Seiten empfangen und auf der Diskette speichern. Die Funktion "automatisches Leeren" des elektronischen Briefkastens stellt einem diese Informationen zur weiteren Verarbeitung in einer Datei zur Verfügung.

Informationen: Cap Gemini Deutschland GmbH, Lindwurmstraße 1 1 7, 8000 München 15, Tel.: 089/7 25 30 25.