Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1980

Freedumm

Ist schon starker Tobak, was einem die Computer-Hersteller zum Jahresanfang als Trendaussagen verabreichen. Da bricht laut IBM justament das Zeitalter der "qualitativen" Datenverarbeitung an - fragt sich nur, was wir bisher gemacht haben.

Doch Trauerwein ist ausnahmsweise milde gestimmt schließlich haben sogar die Presseleute des Marktführers ein Recht darauf, mal schlecht in Form zu sein.

Andererseits juckt's S. T. in den Fingern von seiner neuen "Freiheit" als Datenverarbeiter Gebrauch zu machen, sich frei zuschwimmen von seinem Hardwarelieferanten. Auch andere Anbieter haben schöne Devices.

S. T. hört schon den Einwand seines IBM-VBs: Nicht die Freiheit "von" (IBM) sei gemeint, sondern die Freiheit "für" (IBM).

Doch der kann sich diesen Hinweis getrost schenken. Gemixt wird nicht, ist Trauerweins Devise.

Im Vertrauen gesagt: Auch IBM kocht zwar nur mit Wasser - aber die haben eben die größten Kochplatten. Und daß nicht jeder Bratofen gleich gut heizt, kann man schon bei dem französischen Küchen-guru Paul Bocuse nachlesen. Das Geheimnis der IBM-Kochkunst: Immer schön langsam im eigenen Saft schmoren lassen.

Wen? Uns Anwender natürlich!

MfG.

Sebastian Trauerwein, Abt. EDV und Org.