Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.2007

Freenet erzielt 2006 dank Verlustvorträgen höheren Reingewinn

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die neue freenet AG hat im vergangenen Jahr operativ weniger verdient, aber dank steuerlicher Verlustvorträge aus ihrer Fusion einen fast drei Mal höheren Reingewinn erzielt. Weil durch die Verschmelzung zudem stille Reserven aufgedeckt wurden, wurde ein Bilanzgewinn in Milliardenhöhe verzeichnet, wie das Hamburger Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Es ist Anfang März aus der Fusion des Mobilfunkdienstleisters mobilcom und des Internetanbieters freenet.de hervorgegangen.

Der Umsatz lag den Angaben zufolge 2006 mit 2,055 Mrd EUR leicht über Vorjahr. Getrieben wurde das Wachstum vom Bereich Festnetz/Internet, während das Mobilfunkgeschäft rückläufige Erlöse erwirtschaftete. Die Aufwendungen für das Wachstum - freenet verzeichnete in allen Bereichen eine starke Kundenzunahme - und gestiegene Marketingaufwendungen drückten aber auf die Erträge. So lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 147 (198) Mio EUR deutlich unter Vorjahr.

Das Vorsteuerergebnis von 118 Mio lag jedoch gut eine Mio höher als 2005. Unter dem Strich fuhr freenet einen um 180% höheren Reingewinn von 257 Mio EUR ein - vor allem, weil jetzt nun konzernweit steuerliche Verlustvorträge der mobilcom genutzt werden konnten. Als Bilanzgewinn stellte das Unternehmen 1,17 Mrd EUR ein.

Webseite: http://www.freenet-ag.de

DJG/stm/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.