Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.2008

freenet verbucht unerwartet deutlichen Umsatz- und ... (zwei)

Für den schrumpfenden Umsatz sei vor allem ein "technologisch bedingter" Einnahmeneinbruch im Schmalbandsegment verantwortlich gewesen, teilte das Telekomunternehmen mit. In den übrigen Geschäftsfeldern sei der Umsatz trotz der schwierigen Rahmenbedingungen in etwa konstant geblieben.

Für den schrumpfenden Umsatz sei vor allem ein "technologisch bedingter" Einnahmeneinbruch im Schmalbandsegment verantwortlich gewesen, teilte das Telekomunternehmen mit. In den übrigen Geschäftsfeldern sei der Umsatz trotz der schwierigen Rahmenbedingungen in etwa konstant geblieben.

Das deutlich gesunkene EBIT von 9,2 (45,9) Mio EUR im Vergleich zum Vorjahresquartal ist laut freenet im Wesentlichen eine Folge "deutlich erhöhter Abschreibungen auf aktivierte Kundenakquisitionskosten".

Insgesamt hatte freenet zum Ende des zweiten Quartals 10,96 (Vj 11,86) Millionen Kunden unter Vertrag.

Im Mobilfunksegement - das spätestens mit der Debitel-Übernahme zum Kerngeschäftsfeld von freenet geworden war - stieg die Kundenzahl im zweiten Quartal um gut 14% auf knapp 6 Millionen Kunden. Der Umsatz in diesem Bereich ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aber auf 283,3 (303,1) Mio EUR zurück.

Webseite: http://www.freenet.de -Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 297 25 102; nico.schmidt@dowjones.com DJG/ncs/smh

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.