Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Freisprecheinrichtungen fuer Autotelefone Mit GSM-Zubehoer will Andrew den Mobilfunk-Markt erschliessen

10.12.1993

MUENCHEN (gh) - Quasi im Windschatten der boomenden Mobilfunk- Branche will sich die Andrew Corp. vor allem auch in Europa als Zubehoerlieferant fuer Mobiltelefone etablieren.

Im Mittelpunkt des neuen Produktportfolios der US-Company, die sich bis dato eher als Lieferant von Koaxialkabeln, Mikrowellen- Uebertragungssystemen sowie LAN-Connectivity-Komponenten einen Namen gemacht hat, stehen Freisprecheinrichtungen fuer GSM-Handies samt leistungsfaehigen Akkus.

1937 gegruendet, setzte Andrew im vergangenen Geschaeftsjahr mit Kommunikations-, Radar-, Buendelfunk- und Satellitensystemen rund 442 Millionen Dollar um - mehr als 40 Prozent davon entfielen auf das internationale Business.

Neues Standbein des im US-Bundesstaat Illinois beheimateten Unternehmens soll nun die Mobilkommunikation werden. Dabei wollen sich die Amerikaner hauptsaechlich auf das Zubehoergeschaeft fuer das digitale GSM-System konzentrieren.

Fuer Furore im Markt soll vor allem ein breites Angebot sogenannter Car- und Desktop-Kits sorgen - also Freisprecheinrichtungen, die (mit BZT-Zulassung) ein freihaendiges Telefonieren mit Mobilfunk- Handies, insbesondere im Auto, ermoeglichen. Hinzu kommen entsprechende Fahrzeugantennen sowie ein drahtlos im Wagen zu installierender Verstaerker fuer den Empfang. Dieser kann ueber vorhandene oder zusaetzlich zu installierende Lautsprechersysteme realisiert werden; in absehbarer Zeit zudem auch ueber die Stereoanlage im Auto. Abgerundet wird das Zubehoerspektrum durch diverse Nickel-Cadmium- und Nickel-Metall-Hydrid-Akkus.

In Europa ist Andrew inzwischen mit Niederlassungen beziehungsweise Tochtergesellschaften in Frankreich, Grossbritannien, Italien, der Schweiz, Spanien und in Deutschland vertreten. Dort ist die in Muenchen ansaessige Andrew GmbH gerade dabei, eine flaechendeckende Vertriebsorganisation auf die Beine zu stellen.

Dass man sich im neuen Geschaeftsfeld auf einen harten Wettbewerb mit den Geraeteproduzenten einlaesst, ist Geschaeftsfuehrer Joern Schmitz bewusst. Dennoch geht man bei der Andrew GmbH davon aus, mit der Sparte Mobilfunk in Deutschland schon bald "zweistellige Millionenumsaetze" zu erzielen.