Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Fremdkapital soll Wachstum absichern Computer Management Group geht demnaechst an die Boerse

06.10.1995

MUENCHEN (CW) - Die Aktie der IT-Beratungsgesellschaft Computer Management Group Plc. (CMG) soll Anfang Dezember an den Boersen in London und Amsterdam zeitgleich eingefuehrt werden. Knapp ein Drittel des gesamten Aktienkapitals wird damit in den oeffentlichen Handel gelangen.

"Wir glauben, dass seit Beginn des Jahres das Vertrauen moeglicher Investoren, speziell im Bereich IT-Dienstleistungen, ausreichend gewachsen ist, um eine Boerseneinfuehrung in London und Amsterdam vor Ende 1995 abzusichern", erklaerte CMG-Vorstandsvorsitzender Cornelius Stutterheim. "Wir moechten die Bekanntheit von CMG erhoehen und unser geplantes Wachstum, falls notwendig, durch den Zugang zu den Kapitalmaerkten unterstuetzen." Man wolle das Geschaeft in den Stammlaendern erweitern, aber auch in ein Angebot internationaler Services investieren.

Zwischen 25 und 30 Prozent der Aktien sollen dem freien Markt zur Verfuegung gestellt werden, berichtet der Branchendienst "Computergram". Die genaue Zahl der ausgegebenen Anteilsscheine sei noch nicht entschieden, man erwarte aber, dass durch die Einfuehrung fuenf bis zehn Millionen Pfund (zirka elf bis 22 Millionen Mark) Neukapital hinzukommen. Die Boersenkapitalisierung werde etwa 150 Millionen Pfund betragen. Zwei Drittel der Notizen sollen in London, der Rest in Amsterdam in den Handel gehen.

CMG beschaeftigt ueber 2400 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London verfuegt ueber Niederlassungen in Deutschland und den Niederlanden. Im ersten Halbjahr des aktuellen Geschaeftsjahres wurden 94,6 Millionen Pfund eingenommen. Am 30. Juni des Vorjahres waren es 69,7 Millionen Pfund gewesen. Der Gewinn stieg von 6,8 (1994) auf 8,6 Millionen Pfund.